Harry's Gästebuch

Das Gästebuch enthält Einträge seit dem Jahre 2002. Neueintragungen sind jedoch nicht mehr möglich.

Seiten : [<<] [<] [12] [13] [14] [15] [16] (17) [18] [19] [20] [21] [22]
Name Einträge
Christopher Jacobsen


am: 30.01.2014 07:56

Sehr geehrter Herr Wörz,

ich hörte von ihrem \"Fall\" bereits 2006, habe aber erst jetzt durch den Spielfilm in der ARD die gesamten Umstände ihrer \"Behandlung\" erfahren.
Unfassbar, unglaublich...
Wir in Deutschland sehen uns ja gerne als Rechtsstaat, der mit dem Finger auf Länder wie Russland zeigt, wo es mit der Rechtsstaatlichkeit nicht ganz so ernst gesehen wird.
Fehler können immer passieren wenn Menschen am Werk sind, in ihrem \"Fall\" möchte ich aber nicht an Fehler glauben, da steckte mehr dahinter...

Ich möchte ihnen und ihrer Familie viel Kraft für die Zukunft wünschen und viel Glück auf ihrem Weg zurück ins Leben. Sie taugen zu Vorbild!!!

Herzlichst

Christopher

René Lisson


am: 30.01.2014 03:16

Soetwas von schwierig hier einen Link richtig zu interpolieren. Diese Seite ist sicher gefakt und man verwendet nur den Namen Harry Wörz.



Ich hoffe jetzt funktioniert der Link! MfG, René

klaus


am: 30.01.2014 03:04

...Hochachtung Herr Wörz:

Sie haben gekämpft und gesiegt!

Ich ziehe den Hut vor Ihnen.

Nun hoffe Ich...(und bete nun täglich dafür)...wie auch Sie und viele andere,dass irgendwan Die oder der Schuldige zur Rechenschaft gezogen werden.

Dann werden Sie wie auch Ich endlich wieder Frieden im Herzen finden.

Grüsse aus dem Badischen !!!





Claudia Sittig


am: 30.01.2014 02:59

Lieber Herr Wörz,

über all die Jahre nicht wissend, was Ihnen widerfahren ist, kann ich nun aber nicht umhin, Ihnen alles, alles Gute und Liebe für Ihre Zukunft zu wünschen.

Vielen Dank für die Veröffentlichung dieses Teils Ihres Lebens und die Hoffnung, dass man auch solch unendlich schweren Zeiten schaffen kann.

Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen, dass es Ihnen sehr bald wieder besser geht und Sie ohne Angst wieder vertrauen können. Dass Sie Menschen an Ihrer Seite hatten und haben, die Ihnen allen Unkerufen zum Trotz geglaubt haben, ist etwas so Besonderes, was viele, viele Menschen nie erleben werden und ich wünsche Ihnen, dass Sie auch hieraus Kraft schöpfen, um wieder grenzenloses Glück zu empfinden.

Auch möchte ich Ihnen sagen, dass Sie mit Ihrem Durchhaltevermögen vielen Menschen ein Vorbild sind und somit für lange Zeit sinnstiftend wirken.

Auch muss ich meine Hochachtung Ihrer Frau und Ihrem Anwalt gegenüber ausdrücken. So viel Zusammenhalt ist wahrlich nicht selbstverständlich !!!

Lieber Kai: Solltest Du dies lesen - und ich bin sicher, dass Du dies machst: Bitte lausche in Dein Herz. Ich wünsche Dir die Kraft, Deinen Pa zu treffen, ihm Deine Gedanken zu sagen. Es wird auch Dir helfen, Dein Leben in Frieden zu leben !!!

Alles, alles Liebe !!!
Claudia

René Lisson


am: 30.01.2014 02:41

Hier ist noch der vollständige Link zu meiner Seite! MfG, René

christa jekel


am: 30.01.2014 02:19

29.01.2014 2:18h Pforzheim
Guten Tag, Herr Wörz,
habe mit Interesse den Film gesehen und bin tief betroffen und schockiert was Ihnen widerfahren ist.
Ich wünsche Ihnen alles Gute und dass Ihre Wünsche, die Sie bei Anne Will geäußert haben in Erfüllung gehen.

christa jekel

S.j.


am: 30.01.2014 02:11

Ein System so korrupt... Nicht alle Schafe sind schwarz, aber einige viele.

Die Verfilmung sollte zur besten Sendezeit im MainstreamTv kommen, aber hier möchte wohl keiner mehr sehen.

Wir hoffen Ihre Familie und Ihnen geht es gut und wünschen Ihnen das Beste!!!

Danke für Ihren Mut und Ihre Unerschütterlichkeit



René Lisson


am: 30.01.2014 02:09

Ich habe gerade von Ihrem Schicksal gelesen. Es ist wirklich unglaublich! Was Menschen, Menschen antun! Ich könnte an dieser Stelle zum Thema Justizapparat sicher ein halbes Buch schreiben und sollte sicher einige Detail genauer einblenden! Ich versuchte mich kurz zu fassen und werde genauer darauf eingehen wenn es meine die Zeit zulässt:

Leider bewegt sich unsere Justiz auf dem Niveau der vorletzten Jahrhundertwende! In Einzelfällen nimmt sie sich sogar der Niveaustufe der 30er Jahre oder dem Niveau der DDR-Jahre an. Willkürliche und pauschalirrende Urteilsfindung sind keine Ausnahmen. Eine beharrliche agierende und unnahbare Allmachtelite die sich im Kern auch nur auf ihre Selbsherrlichkeiten und den Profit beschränken. Deshalb haben es die Leute die wahrhaftig gegen das Verbrechen und die Ungerechtigkeit aufstehen nur von wenigen Erfolgen und von langwierigen Wegen zu schreiben und zu sprechen.

Eysoldt


am: 30.01.2014 02:07

Den Tränen war ich nah als ich Ihre Geschichte erfuhr. Tief erschrocken war ich das es hier in Deutschland zu solch einer Ungerechtigkeit kommen kann. Sie verdienen unser aller Respekt und Mitgefühl für das Leid was Ihnen widerfahren ist.
Ich schäme mich ...
Alles nur erdenkliche Glück wünsche ich Ihnen!

G. Westhäuser


am: 30.01.2014 01:55

Sehr geehrter Herr Wörz,
Habe mit Interesse den Film gesehen und bin tief betroffen und schockiert was Ihnen widerfahren ist.
Unglaublich was in unserer Justiz möglich ist.
Mein Mitgefühl und für sie und Ihre Familie kraft diese unglaubliche Zeit die sie 13jahre durchmachen mussten -zu verarbeiten und vor allem neue Kraft zu schöpfen.
Geben Sie die Hoffnung nicht auf, dass Sie Ihren Sohn Wieder sehen.Er ist erwachsen genug um sich selbst ein Urteil zu bilden denn Ihr Fall ging ja durch alle Medien.
Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen Glück !
Gernot R.Westhäuser

Carmen


am: 30.01.2014 01:48

Lieber Herr Wörz,

ich habe heute Abend den Film ihrer Geschichte gesehen.
Zutiefst berührt über Ihr Martyrium schreibe ich Ihnen nun diese Zeilen.
Wie kann man gegen ein ganzes Bollwerk aus Pfusch,Lügen und Unterstellungen in all den Jahren an kommen..... Es gehört viel Kraft dazu .

Niemand kann wohl richtig ermessen was Sie in all den Jahren durch machen mußten.

Die Frage die ich mir auch stelle ist , wie können diese Polizisten noch ruhig schlafen. Wie gut können die Richter und Staatsanwälte noch schlafen ? Dürfen diese Leute die so befangen sind denn noch ihrer Arbeit nach gehen ?
Mit Sicherheit sind diese Leute noch in ihren Posten die ihr Leben zerstört haben.
Wie kann denn soetwas in diesem Land passieren?
Einfach nur grauenvoll und zutiefst schockierend.

Diese Polizisten und Richter und Staatsanwälte müssten sich in Grund und Boden schämen. Dann genügt es nicht einmal.

Dann nicht einmal nach dem wahren Täter suchen.
Was für eine Farce. Was für eine riesen Schweinerei.
Diese Person darf ungestraft sich weiter frei bewegen. Wo gibt es denn soetwas ?

Eine Frechheit das man auf Entschädigung warten muß.
Was ist denn nur in diesem Land alles möglich?
Ich bin entsetzt.Der blanke Horror.

Lieber Herr Wörz, ich wünsche Ihnen und ihrer neuen Familie alles erdenklich Gute und viel Glück. Auch wünsche ich Ihnen das Sie und Ihr Sohn wieder zueinander finden. Ich freue mich für Sie , daß sie tolle Freunde und einen guten Anwalt haben.

Mein Respekt und Hochachtung an Sie.

S.


am: 30.01.2014 01:41

... lobenswert Ihr Ihr Glaube nie aufzugeben und weiterzumachen, um Ihre Unschuld zu beweisen. Ihr Sohn wird eines Tages den wahren Täter erkennen und auf Sie zukommen ... haben Sie Geduld. Ich wünsche es Ihnen. Viel Glück.

Uwe H.


am: 30.01.2014 01:38

UNFASSBAR!
Wer einmal in die Mühlen der Justiz geraten ist, kommt da schwer wieder raus. Überhaupt, wenn die ermittelnden Beamten versuchen, ihre verdächtigen Kollegen aus der Schusslinie zu nehmen. Auch wenn Sie zu Recht freigesprochen wurden, kann man nicht behaupten, dass Ihnen Gerechtigkeit widerfahren wäre. Die Jahre im Gefängnis und der Angst vor einer erneuten Inhaftierung kann Ihnen niemand zurück geben und auch der endgültige Freispruch kann keine Genugtuung sein, solange die Ermittlungen nach dem wahren Täter nicht wieder aufgenommen werden. Vielleicht wird das ja auf Druck der Öffentlichkeit nach Ausstrahlung des Films geschehen. Auf jeden Fall gehört der korrupte Sumpf bei Polizei und Staatsanwaltschaft trocken gelegt. Es kann nicht sein, dass so etwas für die betreffenden Beamten ohne Folgen sein kann.
Ihnen, Herr Wörz, gilt meine ganze Hochachtung und mein Mitgefühl und ich hoffe, dass die wahren Täter (und dazu zähle ich auch die ermittelnden Beamten) noch zur Rechenschaft gezogen werden.

Dirk Riedel


am: 30.01.2014 01:37

Hallo bro, ich verfolge Deine Geschichte schon seit Jahren und bewundere Dich, mit welcher Kraft Du diesem katastrophalen Justizapparat bekämpfst. Das das in unseren ach so korrektem Deutschland passiert ist beschämend und meine Brüder hier in Duisburg stehen voll hinter Dir.
Wir glauben an Deine Ubschuld und hoffen, das du Dein Leben mit deiner Familie in Frieden leben kannst und wünschen Dir viel Kraft für Eure Zukunft. Heute bei Anne Will konnte man wieder mal sehen, wie einige Herrschaften alles herunter spielen anstatt Größe zu zeigen, sich öffentlich zu den Witzfiguren der kompletten Justizia zu äußern und die Fehler einzugestehen. Aber so ist das halt in Good Old Germany.

Monika R.


am: 30.01.2014 01:17

Nochmals guten Abend Herr Wörz,

ich wollte Ihnen rückmelden, dass ich es klasse fand, wie sie sich bei Anne Will vertreten haben.

Selbst die drögsten der dort anwesenden Anwälte sind gegen Ende der Sendung \"aufgetaut\" und haben endlich \"Menschliches\" geäußert.

Ich hoffe, dass sowohl der Film als auch die Diskussion darüber (und die eventuell neuen Kontakte zu Politikern) Ihnen dabei helfen werden, nun rasch zu Ihrem Recht und Geld zu kommen.

Nochmals alles erdenklich Gute

Monika R.

P.S.
Ich habe soeben den Gästebuch-Eintrag der 16-jährigen Natalie gelesen.
Ich finde es ganz toll, dass (und wie) eine so junge Frau sich hier einbringt.
Respekt und lieben Gruß, unbekannterweise.

Annabelle


am: 30.01.2014 00:26

ICH BIN ENTSETZT!!!

...Bin durch den Film aufmerksam geworden. Man hälst sowas ja nicht für möglich, zumal wir hier einen Rechtstaat haben...Ich zweifle stark an dem System und noch mehr hat auch die Polizei damit nicht mehr einen ehrenwerten Ruf.
Es sollte eine Organisation geben, die Polizei sowie Staastsanwaltschaft überprüft!

...und das alles in DEutschland, wir sind doch keine Bananenrepublik...!

Mein tiefstes Beileid Herr Wörz und Sie verdienen jeden erdenklichen Respekt....!

Pierre Neumann


am: 30.01.2014 00:20

Sehr geehrter Herr Wörz,
auch ich hatte ähnliches erlebt und möchte Ihnen nur mitteilen , dass ich nicht an unser Land glauben kann , da unsere Menschenwürde sehr stark verletzt wird , und es auch der Justiz egal ist .
Die Justiz ist ein Apparat , welches mit und in Bewusstsein Menschenleben vernichtet. Die Justiz ist sehr bestechlich und würde nie Fehlverhalten eingestehen . Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie dennoch Frieden . Hochachtungsvoll Pierre Neumann

Natalie


am: 29.01.2014 23:57

Lieber Herr Wörz,

auch ich habe, wie sicherlich viele Menschen heute, den Film über Ihre erschreckende Geschichte gesehen und bin zutiefst schockiert und berührt.
Seitdem ich denken kann wurde mir gesagt \" Die Polizei ist dein Freund und Helfer\", doch dass solch grausame Dinge einem unschuldigen Menschen wie Ihnen angetan wurden, und immernoch werden, ist für mich unverständlich!!!
Ich habe den größten Respekt vor Ihnen, Ihrem Durchhaltevermögen, Ihrer Kraft und Ihren engsten Vertrauten.
Ich bin 16 Jahre alt und seitdem ich geboren wurde kämpfen Sie um die Gerechtigkeit die Ihnen zusteht und Sie haben den Kampf noch nicht gewonnen, doch auch nicht aufgegeben. Es ist eine Schande dass Sie noch nicht einmal nach all der Ungerechtigkeit die Ihnen zugefügt wurde, eine mickrige Entschädigung bekommen, dass sogar diese Ihnen verwährt sein soll! Ich wünsche Ihnen alle Kraft der Welt und endlich Gerechtigkeit. Die Schäden die Ihnen zugefügt wurden kann kein Mensch auf der Welt Ihnen \"zurückzahlen\" und die Zeit kann Ihnen auch keiner mehr schenken die Sie aufgrund von Vertuschungen und vielen anderen Faktoren verloren haben. Doch ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen dass Ihre restlichen Jahre dafür so verlaufen werden, wie Sie es sich wünschen.

Liebe Grüße und Hochachtung, Natalie.

Ina


am: 29.01.2014 23:44

Lieber Herr Wörz,

tief berührt von Ihrem Schicksal habe auch ich heute Abend den Film gesehen.
Ich habe unendlich großen Respekt vor Ihnen, dass Sie all die Jahre durchgehalten haben bei solch aussichtsloser Ungerechtigkeit und Willkür, bis Sie endlich freigesprochen wurden. Dieses Durchhaltevermögen und dieser Kampfgeist, den Sie, Ihre Familie, Ihre Frau und Ihre Freunde bewiesen haben, sind einzigartig!
Ich bete für Sie, dass Sie die Ihnen zustehende Entschädigung erhalten und Frieden finden.

Hochachtungsvoll

Mirko


am: 29.01.2014 23:37

Hallo Herr Wörz, auch ich habe vor längerer Zeit die Doku über ihr Schicksal im TV gesehen und sehr nüchtern und kopfschüttelnd über die ausgeübte psychische Gewalt des Staates und seiner Anwälte gegenüber seinen Bürgern nachgedacht. Der heute in der ARD ausgestrahlte Film aber lässt die Emotionen kochen, Ihre Machtlosigkeit in all den Jahren spürbar werden und plötzlich ist das nicht mehr der Herr Wörz, der unschuldig im Knast saß. Es ist der Mensch mit seinen Gefühlen, der uns jetzt bekannt wurde und nicht nur durch Journalisten von außen mal kurz ins Rampenlicht gerückt wurde.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben alles erdenklich Gute! Vielleicht hilft ja bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche gegenüber dem Staat eine Petition? Unterstützer dürften Sie jetzt genug finden!

@RA Dr. Gorka - Hochachtung für Ihre Arbeit und Ihren Einsatz

@Kai - über den eigenen Schatten springen, die Polizei und die Oma und den Opa vergessen... und zur Abwechslung auch mal Gefühle zeigen und auf den Vater zugehen?



Seiten : [<<] [<] [12] [13] [14] [15] [16] (17) [18] [19] [20] [21] [22]