Harry's Gästebuch

Das Gästebuch enthält Einträge seit dem Jahre 2002. Neueintragungen sind jedoch nicht mehr möglich.

Seiten : [<<] [<] [3] [4] [5] [6] [7] (8) [9] [10] [11] [12] [13] [>] [>>]
Name Einträge
AS


am: 28.08.2014 04:31

Lieber Herr Wörz,
ich hoffe, dass das Gericht in Ihren Schadensersatz Prozess im Namen des Volkes spricht (sonst spricht es nicht in meinem Namen) und das Land Ihnen zumindest den finanziellen Schaden ersetzen muss, den Sie erlitten haben.

Das Land wiederum sollte sich das Geld bei denen holen die den Schaden verursacht haben und dass ist nicht das Volk!

LG A.S.

KL


am: 28.08.2014 01:34

Sehr geehrter Herr Wörz,
ich kann es nicht fassen, dass Menschen so sein können. Kein Tier ist so krank wie der Mensch es sein kann. Ich bewundere Sie für Ihren Mut, Ihre Konsequenz,und dass Sie nicht aufgegeben haben. Auch ich habe soeben entsetzt und sprachlos beide Filme verfolgt. Für mich waren das 3 Stunden, für Sie waren es noch viel mehr bange Stunden. Voller Angst wie es weitergeht und wann endlich die Wahrheit gesprochen wird - das muss man erstmal aushalten. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles, alles Liebe und Gute. Ich wünsche Ihnen auch, dass Sie wieder erfahren dürfen, dass das Leben auch schön sein kann.
KL

CK


am: 28.08.2014 01:13

Hallo Herr Wörz, ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Ich wünsche Ihnen viel Kraft für die Zukunft und daß sich ihr Leben wieder einigermaßen normalisiert.
Daß der eigentliche Täter nicht mehr ermittelt werden kann ist schlicht weg ein Skandal.
Das soll vielleicht auch nicht mehr sein. Da ist ja im Vorfeld so viel vertuscht worden, das ist einfach skandalös. Man hat halt in Herrn Wörz ein \"Bauernopfer\" gefunden.


Ute Trakowsky


am: 28.08.2014 01:09

Hallo Harry:-) ich habe mir die Nacht um die Ohren geschlagen um mir nochmals deinen Fall und die anschließende Dokumentation anzuschauen. Ich weiß nicht wie es dir heute geht, doch ich wünsche dir von Herzen, das du endlich Ruhe findest. Ich drücke dir und deiner kleinen Familie die Daumen.
Gruß UTE

Franziska Bremer


am: 28.08.2014 00:31

Lieber Herr Wörz,
ich habe heute Abend die Dokumentation zu Ihrem Fall im Fernsehen angeschaut. Diese fand ich sehr berührend. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie für die Zukunft alles erdenklich Gute!

Michaela Schwarz


am: 27.08.2014 22:56

Ach noch etwas, denken Sie an Monika Weimar (Böttcher), sie hat immer noch keine echte Chance und scheinbar keine Lobby!

Michaela Schwarz


am: 27.08.2014 22:34

Hallo Herr Wörz,
bin sehr erschüttert, was Ihnen widerfahren ist! Manchmal muss ich sehr an der Gerechtigkeit zweifeln! Es ist wirklich traurig, dass Institutionen und Behörden so manipulieren können, ohne belangt zu werden, selbst wenn sich die Wahrheit heraus stellt, siehe Gustl Mollath. Für Sie wünsche ich alles erdenklich Gute und dass Sie im Leben Ihr Glück finden

Liebe Grüße
Michaela Schwarz

MB


am: 22.08.2014 21:42

Hallo Herr Wörz!

Ich habe den höchsten Respekt vor ihnen und ihrem Anwalt. Ich bewundere das Durchhaltevermögen und den unbendigen Willen Wahrheit und Klarheit an das Tageslicht zu bringen. Sie beide haben sich mit sehr viel Mut gegen große Widerstände durchgesetzt und sich für die Positivität eingesetzt. Sie haben sich dem großen Machtmissbrauch nicht gebeugt und haben als strahlende Sieger den Abgrund besiegt. Das erfordert sehr viel innere Kraft und der Glaube an das Gute. Ihr Sohn kann sehr stolz auf sie sein und ich hoffe sie bekommen irgendwann die Gelegenheit ihre damalige Frau nocheinmal zu sehen. Die Menschen sollen Sie beide als Vorbilder nehmen und die richtigen Türen betreten. Ich freue mich über ihr Sein.
Mit großer Bewunderung.

Ihr Fan die auch gegen große Widerstände und Ungerechtigkeiten kämpft.


Dr.Klauer


am: 26.07.2014 03:33

Zum Großvater :

Wie Pervers muss ER sein das ES (ES-Ihn kann man nicht als menschlich bezeichnen) täglich seinem Enkel in Kindersprache Tatvorgänge zugänglich macht und Ihn einer Gehirnwäsche unterzieht mit der Anzeige des es der Papa war usw.
Das Kind wird für immer Gestört sein, für immer.
Der Großvater muss sehr unzufrieden in seinem Leben sein. Solche kranken Menschen werden auf uns Bürger mit Schusswaffen los gelassen.
Kranker Kinderseelen Zerstörer in Uniform, mir kommt das Kotzen.....Er geht auch zugrunde wenn er es nicht bereits ist was Ich hoffe.


Dr.Klauer


am: 26.07.2014 02:39

Meine Meinung zum Täterbild :

Täter und Opfer kannten sich 100%
Es ist auch deutlich zu erkennen das es sich um eine Beziehungstat handelt. Opfer und Täter müssen \"Sexuellen Kontakt\" gehabt haben über einen längeren Zeitraum. Das spricht für die Art und Weise des Tathergangs. Wahrscheinlich ist der Täter kein Single sondern hat eine Frau die er betrügt mit anderen Frauen. Ich denke auch das diese Frau das weis, wurde aber geduldet. Außerdem bin Ich mir zu 100% sicher das diese Frau auch ein Schüssel ist. Sie als betrogene hat jetzt was sie immer wollte, Ihn wahrscheinlich in der Hand für den Rest seines Lebens. Also er geht Kaputt, mehr als Harry. Sein Gewissen wird Ihn auffressen. Um Pforzheim machen wir immer ein großen Bogen mit unserem PKW, denn diese Beamten dort sind schlimmer als die Mafia in Sizilien, Corleone ;).

Harry mein Lieber wir kennen uns nicht aber Ich hoffe das wir Ihn kriegen. Ich als Bürger möchte keines falls von Verbrechern Kontrolliert werden, egal was auf Ihrem Frack steht.

Selbst mir lässt das keine Ruhe mehr !!!!

Dr.Klauer


am: 26.07.2014 02:10

Es ist eine Schande was der Staat, Polizei, Staatsanwälte usw. vertuschen um den wahren Täter zu schützen, dann diese Richter.
Ich Persönlich habe kein Vertrauen im Bezug Politik und Polizei. Das hat seine Gründe und nicht mit dem Fall zu tun. Ich hoffe das Harry Wörz bald Gerechtigkeit erfährt und der Täter endlich seine Strafe bekommt, weil er läuft 100% in der nähe herum und wartet bis die Zeit abgelaufen ist um davom zukommen.

Humbold


am: 25.07.2014 21:30

Ich finde es sehr,sehr unverschämt,dass die Regierenden samt Opposition sich bis heute Zeit lassen etwas positives zutun, um das Verbrechen an Frau Wörz-Zacher nach mehr als siebzehn Jahren aufzuklären. Besonders verwerflich ist es, dass Herr Wörz seine Ihm zustehenden sechsstelligen Auslagen nun in der Hauptsache bei Gericht einklagen muss, wobei die Kostenseite weiter unnötig belastet wird. Die Staatsdiener die den Skandal eingeleitet haben werden weiterhin als Ehrenbeamte geführt.

Michaela Rihm


am: 10.07.2014 15:12

Lieber Herr Wörz,

seit langem verfolge ich die Berichterstattung über die unglaublichen Fehler und Uneinsichtigkeiten der Strafverfolgungsbehörden in Ihrem Fall. Ich wünsche Ihnen soviel Glück und Zufriedenheit wie Sie nur tragen können. Sie haben es verdient. Und ich hoffe, dass Sie bald wieder Kontakt mit Ihrem Sohn haben können. Ich bin auf jeden Fall froh, dass Sie wieder frei sind und ich hoffe vor allen Dingen, dass diese schreckliche Tat doch noch aufgeklärt wird.

Mit den freundlichsten Grüßen
Michaela Rihm

Susanna


am: 28.06.2014 20:48

Hallo Herr Woerz,

nachdem ich mich schon länger mit dem Fall Gustl Mollath befasst habe, sah ich heute den Film über Ihren Fall. Es hat mich erschüttert, was Sie erdulden mussten über diesen langen Zeitraum.

Ihnen wünsche ich von ganzem Herzen Kraft und alles Liebe und Gute!

Ich werde in meinem Rahmen für Ihr und unser aller Anliegen der Gerechtigkeit sensibilisieren.

Herzliche Grüße

Susanna



Michael Liewald


am: 26.06.2014 14:05

Lieber Harry,

gerade habe ich 13 Jahre Deines Lebens in Youtube gesehen. Ich kann mir nicht vorstellen wie schwer diese Zeit für Dich war, aber als Vater eines kleinen Jungen habe ich eine Ahnung davon wie es ist von seinem Kind getrennt zu sein.
Wenn der Film Dich als Person richtig darstellt kann ich nur sagen: Gesundheit - Freiheit - Glück, für Dich und Deine Lieben,
Michael

Jürgen Dietrich


am: 24.06.2014 19:41

Lieber Harry Wörz,

alles erdenklich Gute und weiterhin viel Kraft, die durch das Ihnen widerfahrene Unrecht enstandenen Schäden wenigstens einigermaßen zu ertragen.

Ich selbst habe als Solinger Bürger den damaligen Prozess um den faschistischen Brandanschlag verfolgt, wobei 3 ! der 4 Verurteilten offenkundig zu Unrecht und unter dem politischen Druck verurteilt wurden.

Wer sich über den Solingen-Komplex ein grobes Bild machen will, dem empfehle ich diesen Beitrag vom ZDF auf Youtube:

http://www.youtube.com/watch?v=XaD6sRZAQ00

und ein Bericht aus dem Linken ! Stadtmagazin Tacheles:

http://home.wtal.de/tacheles-Solingen/archiv/ausg0 1/seite03.html

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13693035.htm l




am: 06.06.2014 10:06

Ich/wir \"\"gratuliere/n \"\"Herrn Ulrich Conle\"\" zu seiner Wiederwahl in den Gemeinderat. Er hat es besonders verdient, wird er doch zu den Hauptverantwortlichen des Bundesweiten Skandals um die Ermittlung des Täters im Mordversuch an Andrea Zacher-Wörz gezählt.Möglicherweise lesen auch einige unbedaften Wähler diese Zeilen.

Unmuth Wolfgang alias Fan


am: 22.04.2014 23:06

Wenn ihr mal nen Groschen übrig habt, dann spendet und quatscht nicht so viel, wobei ich hoffe, dass alle im Gästebuch auch spenden.
Wir sind das Volk, wir sind der Staat, es fehlt nur die Einigkeit, denn mit der Einigkeit wären wir ein Erdbeben der Stärke 12!
Wie immer, alles Gute Harry!



am: 18.04.2014 12:24

Freie Wähler Mühlacker
Am kommenden Donnerstag 24.04.2014 ist eine Wahlveranstaltung der FW Mühlacker angesagt mit den kandidierenden Polizisten Ulrich Conle und Siegfried A. zum Thema: Stellungnahme zu den aktuellen Einbruchserien. Die Veranstaltung beginnt mit einer Baustellenbesichtigung des nächstjährigen Gartenschaugeländes. Treffpunkt bei der Musikschule Gutmann um 18.30 Uhr Fortsetzung im Gasthaus zur Blume um 19.30 Uhr. Gelegenheit zu einer Demonstration zwecks fehlender Stellungnahme zu der dilettantischen Arbeitsleistung im Mordversuchsfall Andrea Z. Herr U.C. sollte anstaltshalber nicht weiterhin sein Wissen über den wahren Hergang der Ermittlungen und des falschen Strafantrags hintertreiben.




am: 06.04.2014 20:36

Die „Freien Wähler Mühlacker“ haben einen Polizeibeamten erneut auf ihre Listen für die Gemeinderatswahl und die Kreistagswahl gesetzt. Dieser PHK ist einer der Hauptverantwortlichen für die nachgewiesen falschen, getürkten Beweismittel in der Anklage gegen Harry W. Diese Beamten werden bis heute von den vorgesetzten Kontrollorganen gedeckt. Kann man annehmen, dass die Listenaufsteller diesen fatalen Machenschaften gleichgültig gegenüberstehen. Beamte die zur Aufklärung dieses Verbrechens nicht beitragen, ihr Wissen nicht preisgeben, sind eigentlich nicht gesellschaftsfähig.

Seiten : [<<] [<] [3] [4] [5] [6] [7] (8) [9] [10] [11] [12] [13] [>] [>>]